Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Zahnersatz

Was ist herausnehmbarer Zahnersatz?

Zu herausnehmbarem Zahnersatz gehören Teilprothesen und Vollprothesen.

Herausnehmbarer Zahnersatz hat den Vorteil, dass er meist unkompliziert in der Herstellung ist und eine vergleichsweise günstige Variante zu anderen Zahnersatzmethoden darstellt. Teilprothesen sind nachträglich erweiterbar.

Ausführliche Informationen finden Sie unter
http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/zahnersatz/teil-und-vollprothesen

Was sind Teilprothesen?

Herausnehmbare Teilprothesen werden eingesetzt, wenn zu wenige eigene Zähne für festsitzenden Zahnersatz vorhanden sind. Teilprothesen haben eine mit Kunststoff überzogene, zahnfleischfarbene Metallbasis mit integrierten Kunststoffzähnen (in seltenen Fällen auch Keramikzähne). Mit Teilprothesen können Ästhetik, Sprache und Kauvermögen wiederhergestellt werden.

Ausführliche Informationen finden Sie unter
http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/zahnersatz/teil-und-vollprothesen

Was sind Vollprothesen?

Vollprothesen, auch Totalprothesen genannt, kommen zum Einsatz, wenn weniger als drei Zähne vorhanden sind. Sie haben eine zahnfleischfarbene Kunststoffbasis mit integrierten Kunststoffzähnen (in seltenen Fällen Keramikzähnen). Während im Unterkiefer die Auflagefläche der Prothesenbasis relativ klein ist, werden im Oberkiefer Kieferkamm (erhöhte Leiste des zahnlosen Kiefers) und Gaumen komplett abgedeckt. Durch einen Spalt zwischen Prothese und Mundschleimhaut entsteht ein Unterdruck, der die Prothese im Mund haften lässt.

Ausführliche Informationen finden Sie unter
http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/zahnersatz/teil-und-vollprothesen

Was versteht man unter festsitzendem Zahnersatz?

Zu festsitzendem Zahnersatz zählen Kronen, Brücken und Implantate.

Festsitzender Zahnersatz hat den Vorteil, dass er komfortabel  zu tragen ist. Er kommt den natürlichen Zähnen am nächsten. Festsitzender Zahnersatz ist pflegeleicht, da er in der Regel wie die eigenen Zähne behandelt werden kann. Sprachqualität und Bissfähigkeit werden nicht beeinträchtigt. Festsitzender Zahnersatz hat eine lange Lebensdauer. Implantatgetragener Zahnersatz hält am längsten, gefolgt von Brücken und Kronen. Nach 10 Jahren sind noch 80 bis 90 Prozent der Implantate funktionstüchtig, bei Brücken sind es knapp 80 Prozent, bei Kronen 70 bis 75 Prozent.

Ausführliche Informationen zu Kronen und Brücken finden Sie unter
http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/zahnersatz/kronen-und-bruecken

Ausführliche Informationen zu Implantaten finden Sie unter
http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/zahnersatz/implantate

Was kann passieren, wenn ich mich gegen Zahnersatz entscheide?

Schon ein einzelner fehlender Zahn im Frontzahnbereich kann Sprachprobleme verursachen. Fehlende Zähne an den Seiten erschweren das Kauen. Weitere Folgen können Bissverschiebungen und Zahnlockerungen oder -verlust sein. Fehlende Zähne beeinträchtigen außerdem die Ästhetik und verringern häufig das Selbstbewusstsein.

Ausführliche Informationen zu Pro und Kontra von Zahnersatz finden Sie unter
http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/zahnersatz/pro-und-contra

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540