Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Mundsoor

Mundsoor kommt vor allem in den ersten drei Lebensmonaten vor, wenn die meisten Kinder noch keine Zähne haben. Die Pilzerkrankung kann z.B. in Folge einer Antibiotika- oder Kortisonbehandlung entstehen. Gestillte Babys übertragen Soor auf die Mutter, sodass immer beide behandelt werden müssen.

Der Erkrankung vorbeugen

Aber auch die Mutter kann den Pilz auf das Baby übertragen, z.B. durch wunde Brustwarzen. Um der Erkrankung vorzubeugen, sollten Eltern darauf achten, keine Gegenstände abzulecken, die das Neugeborene in den Mund nimmt, z.B. Schnuller, Stillhütchen oder Flaschensauger. Wenn sich das Baby angesteckt hat, müssen alle diese Gegenstände mehrmals am Tag sterilisiert werden.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540