Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät
A- A+

Parodontitis

Was ist Parodontitis?

Bei einer Parodontitis ist nicht der Zahn krank, sondern das Gewebe, das ihn im Kieferknochen verankert und ernährt. Erfahren Sie, welche Auswirkungen die Entzündung des Zahnhalteapparats hat und wie es dazu kommt.

Parodontitis vorbeugen

Sie können selbst einiges dafür tun, um einer Parodontitis vorzubeugen – indem Sie auf eine gründliche Mundhygiene achten, regelmäßig zum Zahnarzt gehen und bestimmte Risikofaktoren vermeiden.

Parodontitis behandeln

Der Zahnarzt kann mithilfe einer Parodontalsonde feststellen, ob eine Parodontitis vorliegt. Mit einer systematischen Parodontitis-Therapie kann der Entzündung zu Leibe gerückt werden. Es gibt unterschiedliche Symptome, die auf Parodontitis hindeuten können.

Parodontistis und Allgemeingesundheit

Es gibt verschiedene Allgemeinerkrankungen und gesundheitliche Umstände, die in Wechselwirkung mit der Parodontitis stehen – zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankung und Diabetes.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540