Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Wussten Sie schon?

12,4 Prozent Totale Zahnlosigkeit? Nur noch jeder achte Senior hat laut Fünfter Deutscher Mundgesundheitsstudie gar keine Zähne mehr. Zum Vergleich: 1997 war es noch jeder Vierte.
Quelle: Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V)

 

30 Prozent Zahnarztangst ist zu 30 Prozent erblich. Sie hängt mit einer generell erhöhten Angst vor Schmerzen zusammen. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Universität Pittsburgh.
Quelle: www.zm-online.de

 

81 Prozent Junge Zahnputzprofis – Acht von zehn der bis 12-jährigen Kinder haben ein Gebiss ganz ohne Karieserfahrung. Die Karieslast bei Kindern und Jugendlichen hat sich von 1997 bis 2014 sogar halbiert.
Quelle: Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V)

 

646 Millionen Euro 646 Millionen Euro betrug der Umsatz bei Kaugummis im Jahr 2014 in Deutschland. Die ausgespuckten Kaugummis dann wieder zu entfernen, kostete 900 Millionen Euro.
Quelle: www.zm-online.de

 

75 Prozent Bei den Morgenritualen der Deutschen steht Zähneputzen mit 75 Prozent ganz weit oben. 45 Prozent putzen sich die Zähne dabei nach dem Frühstück (richtig!), 42 Prozent davor. Knapp fünf Prozent sind Zahnputzmuffel und benutzen Ihre Zahnbürste morgens gar nicht.
Quelle: www.mymarktforschung.de

 

409 Millionen Euro 2014 wurden in Deutschland 409 Millionen Euro für Kieferbruchbehandlungen (Schienungen und Knirscherschienen) abgerechnet.
Quelle: www.zm-online.de

 

eine Million Zahnimplantate sind immer gefragter. In Deutschland werden jährlich ca. eine Million der künstlichen Zahnwurzeln gesetzt, Tendenz steigend.
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)

 

19. Jahrhundert Investition in ein strahlendes Lächeln - Der Umsatz für Zahn- und Mundpflegemittel betrug 2015 in Deutschland 1,46 Milliarden Euro.
Quelle: Statista

 

5,2 Tuben Zahnpasta und 2,9 Zahnbürsten 5,2 Tuben Zahnpasta und 2,9 Zahnbürsten wurden 2014 in Deutschland im Durchschnitt pro Kopf verbraucht. Die Bundeszahnärztekammer empfiehlt 7,3 Tuben und 4 Bürsten.
Quelle: Bundeszahnärztekammer (BZÄK)

 

3.500 Jahre Die Menschheit kennt Zahnpflege seit 3.500 Jahren. Bei den Ägyptern wurde die morgendliche Mundspülung mit Natron als Frühmal bezeichnet. Faserig gekaute Zweige waren der Vorreiter der Zahnbürste.
Quelle: proDente

 

19. Jahrhundert Zahnerkrankungen kosten weltweit jährlich 442 Milliarden US-Dollar. Darin enthalten sind Behandlungskosten von rund 298 Milliarden US-Dollar und Produktivitätsverluste am Arbeitsmarkt in Höhe von ca. 144 Milliarden US-Dollar (z.B. bedingt durch Fehltage).
Quelle: Studie des Universitätsklinikums Heidelberg

 

70.000 Zahnmediziner In Deutschland sind rund 70.000 Zahnmediziner tätig.
Quelle: Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Statistisches Jahrbuch 2013/2014

 

47 Jahre Bayern hat mit durchschnittlich 47 Jahren die jüngsten Zahnärztinnen und Zahnärzte bundesweit. Die ältesten Zahnmediziner sind in Thüringen tätig. Hier sind sie im Durchschnitt 51 Jahre alt.
Quelle: Bundeszahnärztekammer (BZÄK)

 

19. Jahrhundert Bis zum 19. Jahrhundert war Zahnpflege reine Frauensache. Männer, die sich die Zähne putzten, galten als dekadent.
Quelle: proDente

 

91 Prozent 91% aller Deutschen sind mit ihrem Zahnarzt zufrieden.
Quelle: Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ)

 

15. Jahrhundert Die Zahnbürste wurde im 15. Jahrhundert in China erfunden und war pinselförmig. Die uns geläufige Form mit Borsten ist 100 Jahre später in chinesischen Schriften aufgeführt.
Quelle: proDente

 

70 Prozent Junge Zahnputzprofis – 70 % der Kinder bis 12 Jahre in Deutschland haben ein Gebiss ganz ohne Karieserfahrung.
Quelle: www.dgzmk.de

 

vor 7.500 bis 9.000 Jahren Archäologen fanden im pakistanischen Balutschistan Schädel von Menschen aus dem Neolithikum (vor 7.500 bis 9.000 Jahren), deren Zähne eindeutige Spuren von Bohrungen aufwiesen. Das ist der älteste Hinweis auf zahnmedizinische Behandlungen.
Quelle: proDente

 

365 Tage Zahnseide ist gut für das Gedächtnis – Wer täglich seine Zahnzwischenräume mit Zahnseide reinigt, vergisst laut einer Studie der University of Central Lancashire weniger. Die britischen Forscher wiesen einen direkten Zusammenhang zwischen Zahnfleischentzündungen und dem Rückgang kognitiver Fähigkeiten nach.
Quelle: University of Central Lancashire

 

80 Prozent 80 Prozent der Zähneknirscher sind Frauen zwischen 30 und 45 Jahren.
Quelle: Apotheken Umschau

 

18 Tonnen Diese Menge an Nahrungsmitteln zerkleinern Zähne im Laufe des Lebens. Umgerechnet sind das 45 Schweine, 10.000 Hähnchen oder ein 4,5 Kilometer langes Brot.
Quelle: proDente

 

20 Prozent Ungefähr 20 Prozent aller Kinder und Jugendlichen weltweit sind bis zu ihrem 16. Lebensjahr von einem Zahnunfall betroffen.
Quelle: proDente

 

25.000 Liter Im Laufe eines Lebens produzieren die Speicheldrüsen eines Menschen 25.000 Liter Speichel. Auf den Tag gerechnet ist das ungefähr ein Liter.
Quelle: Der Mensch in Zahlen: Eine Datensammlung in Tabellen mit über 20000 Einzelwerten – Steffen Schaal, Konrad Kunsch, Steffen Kunsch

 

50% Männerberuf Zahnarzt? Nein, denn nach einer Prognose des Instituts der deutschen Zahnärzte (IDZ) wird schon 2017 die Hälfte aller Zahnärzte in Deutschland weiblich sein.
Quelle: Bundeszahnärztekammer

 

600 Bakterienarten In der Mundhöhle befinden sich mehr als 600 Bakterienarten. Der Großteil sind nützliche Mikroorganismen.
Quelle: Broschüre "Parodontitis" der BLZK

 

25 Prozent Nur 25 Prozent der Deutschen haben die Verwendung von Zahnseide in ihr Zahnpflegeprogramm integriert.
Quelle: Initiative „Better Oral Health in Europe Platform“ (BOHEP), europaweite Umfragedes Marktforschungsinstituts IPSOS über Zahn- und Mundgesundheit

 

Platz 1 Zahnärzte belegen im Ranking der beliebtesten Ärzte Platz 1. Patienten vertrauen ihnen am meisten.
Quelle: Jameda

 

81 Prozent Für 81 Prozent der Deutschen sind Zähne noch vor Augen und Haaren die attraktivste Visitenkarte des Menschen.
Quelle: VITAL.de

 

30 Millionen Liter Die Deutschen verbauchen im Jahr rund 30 Millionen Liter Zahnpasta in mehr als 300 verschiedenen Sorten.
Quelle: VITAL.de

 

10 Meter Nur 10 Meter Zahnseide benutzt der durchschnittliche Deutsche jährlich. Bei täglicher Anwendung müsste der Verbrauch jedoch bei rund 180 Metern im Jahr liegen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE

 

80 Prozent Totale Zahnlosigkeit? Nur noch knapp 23 Prozent der Senioren haben gar keine Zähne mehr.
Quelle: Vierte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS IV)

 

100000 Jahre Seit über 100.000 Jahren sind Karies und Mensch ein Paar. Karies-Bakterien besiedelten den Menschen, als er von Afrika aus die Kontinente eroberte.
Quelle: proDente

 

30 Prozent Neue Zahnbürsten entfernen etwa 30 Prozent mehr Zahnbelag als drei Monate alte. Die Reinigungsleistung von Zahnbürsten nimmt pro Monat in Gebrauch um etwa 10 Prozent ab. Deshalb empfiehlt es sich, die Zahnbürste alle acht Wochen zu wechseln.
Quelle: oral-art.de

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540