Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

So geht Zähneputzen nach der KAI-Technik

Als Zahnputztechnik für das Reinigen der Milchzähne empfehlen Zahnärzte die KAI-Systematik. Diese Technik ist für Kinder einprägsam und im Laufe der Zeit auch leicht selbst anzuwenden. Zuerst werden die Kauflächen, dann die Außenflächen und schließlich die Innenflächen gereinigt. Die Reihenfolge ist dabei immer die gleiche – erst wird oben geputzt, anschließend unten. Mit jedem neuen Milchzahn steigt die Selbstständigkeit des Kindes beim Zähneputzen. Mit ungefähr fünf Jahren kann das Kind die KAI-Methode vollständig anwenden. Trotzdem sollen Eltern gerade in der Lernphase noch nachputzen. Wie lange nachgeputzt werden muss, kann mit dem Zahnarzt abgesprochen werden.


Vorbereitung

Man braucht...

...einen Zahnputzbecher mit warmem Wasser

Vor dem Zähneputzen wird der Mund gründlich mit warmem Wasser ausgespült. Dazu das Wasser kräftig mehrmals durch die Zähne pressen. So lösen sich grobe Nahrungsmittelreste, die dann beim Putzen nicht weiter auf den Zähnen verteilt werden können.

Was braucht man zum Zähne putzen? – Notizzettel

...eine milde Kinderzahncreme mit Fluorid

Eine erbsengroße Menge Zahncreme reicht aus. Bis zum Alter von zwei Jahren wird eine Zahnpasta mit einem Fluoridgehalt von 500 ppm, zwischen dem zweiten und sechsten Lebensjahr von mindestens 1000 ppm empfohlen. Danach sollen Kinder eine Zahncreme mit 1450 ppm Fluoridgehalt benutzen.

...eine Lern-Zahnbürste für Kinder

Der Griff einer Lern-Zahnbürste ist rutschfest, damit die Zahnbürste gut in der Hand liegt. Der schmale, zierliche Bürstenkopf ist anatomisch an den kleinen Mund angepasst. Weiche Borsten aus Kunststoff sorgen dafür, dass das Zahnfleisch nicht verletzt wird. Die Bürste sollte alle sechs bis zwölf Wochen gewechselt werden. Wenn die Borsten ausgefranst sind, muss sie ebenfalls getauscht werden.

 

Kauflächen putzenSchritt 1

K wie Kauflächen putzen


Den Mund öffnen.


Zuerst die oberen Kauflächen
durch sanftes Hin- und Herbürsten
putzen. Mit wenig Druck reinigen,
um Zähne und Zahnschmelz
nicht zu verletzen.


Die unteren Kauflächen
anschließend genauso putzen.

 

 

Außenflächen putzenSchritt 2

A wie Außenflächen putzen


Schneidezähne aufeinander stellen.


An der Außenseite des letzten Backenzahns
auf der rechten Seite beginnen und
in kleinen Kreisen nach vorne
bis zur Mitte bürsten.


Zahnbürste wenden und kreisend
nach hinten bis zum letzten Zahn
auf der linken Seite bürsten.



 

Innenflächen putzenSchritt 3

I wie Innenflächen putzen


Den Mund öffnen.


Die Zahnbürste innen –
oben am letzten Backenzahn rechts –
ansetzen und jeden Zahn
von Rot nach Weiß,
vom Zahnfleisch zum Zahn,
bürsten.


Genauso die Innenflächen
der unteren Zähne putzen.




Zu guter Letzt

Zahnpasta ausspucken

Die Zahnpasta gut ausspucken. Nicht ausspülen, damit die Wirkung des Fluorids nicht verloren geht. Die Zahnbürste sauber abspülen und mit dem Kopf nach oben zum Trocknen in den Zahnputzbecher stellen.

 

KAI-Systematik zum Ausdrucken

Die KAI-Systematik hier herunterladen. (PDF | 205 KB)

Tipp:

  • Die drei Bilder entlang der gestrichelten und gepunkteten Linien ausschneiden und als Merkkarten verwenden (siehe Bild unten links)
  • Oder am großen Rand außen entlang schneiden und an den gepunkteten (unten grün markierten) Linien falten (siehe Bild unten rechts)

KAI-Methode zum Ausdrucken

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540