A- A+
Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Ablauf einer Veneerbehandlung

Vom Beratungsgespräch bis hin zur Veneeranbringung

Für individuell angepasste Veneers sind mindestens zwei Behandlungstermine beim Zahnarzt nötig. Die Anzahl der Termine hängt davon ab, ob vor der Veneerversorgung zum Beispiel noch eine kieferorthopädische Behandlung oder eine Wurzelkanalbehandlung nötig ist. Vor Beginn empfiehlt es sich, die Zähne bei einer professionellen Zahnreinigung (PZR) gründlich zu reinigen.
 

 

Veneerbehandlung Schritt für Schritt

Erster Schritt: Beratungsgespräch

In einem Beratungsgespräch teilt der Patient mit, was er sich wünscht. Der Zahnarzt bespricht mit ihm das weitere Vorgehen und klärt auch über die anfallenden Kosten auf.

Zweiter Schritt: Präparation und Anfertigung

Nachdem die passende Zahnfarbe ausgewählt ist, können die Zähne für die Veneeranbringung vorbereitet werden. Um ein Veneer aufkleben zu können, muss der Zahnschmelz an der Vorderseite des Zahnes leicht abgetragen werden. Der Zahnarzt schleift unter örtlicher Betäubung eine millimeterdünne Schicht vom Zahnschmelz ab. Von den präparierten Zähnen nimmt er eine Abformung („Abdruck”) und setzt punktuell eine provisorische Versorgung aus Kunststoff auf.

Im Dentallabor gießt der Zahntechniker die Abformung mit Gips aus. Anhand des Gipsmodells fertigt er in Handarbeit die keramischen Veneers.

In der Regel dauert es ein bis zwei Wochen, bis das Provisorium durch die eigentlichen Veneers ausgetauscht werden kann.

Dritter Schritt: Veneeranbringung

Im Rahmen der nächsten Behandlungssitzung entfernt der Zahnarzt zunächst das Provisorium und die Klebereste. Danach klebt er die fertigen Veneers auf und passt sie an. Die verwendete Klebetechnik nennt sich Adhäsivtechnik. Jedes aufgeklebte Veneer wird mit einer Blaulichtlampe ausgehärtet. Pro Zahn benötigt der Zahnarzt circa 30 Minuten.
 

Dauer einer Veneerbehandlung

Bei besten Voraussetzungen – das heißt wenn die Zähne ohne nötige Vorbehandlungen bereit sind – dauert es vom Beratungsgespräch bis zum Einsetzen der Veneers circa zwei Wochen.
 

Und jetzt? Pflege von Veneers

Wie bei den eigenen Zähnen: tägliche Mundpflege und regelmäßige Kontrolluntersuchung mit professioneller Zahnreinigung. Eine spezielle Pflege ist nicht nötig.
 

Haltbarkeit

Je nach Qualität und Pflege der Veneers halten sie circa 15 Jahre.

Stand: 22.05.2019

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540