A- A+
Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Zahnchirurgische Eingriffe

Sollte ich die Entfernung von Weisheitszähnen von einem Zahnarzt oder einem Oral- bzw. Kieferchirurgen vornehmen lassen?

Die Entfernung der Weisheitszähne gehört zum normalen Behandlungsspektrum eines Zahnarztes. Er kann solche Behandlungen aber auch an einen Spezialisten, nämlich einen Oralchirurgen oder einen Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen überweisen, wenn er die Entfernung für zu schwierig hält. Im Gespräch mit dem Zahnarzt lassen sich solche Fragen und die Vorgehensweise klären.

Wie läuft eine Weisheitszahnentfernung ab?

Weisheitszähne können sich in sehr unterschiedlicher Position befinden, wodurch die Entfernung einfach oder auch schwierig sein kann. Bei einer Weisheitszahnentfernung wird regelmäßig zuerst die Schleimhautdecke geöffnet und der Knochen darunter freigelegt. Der Knochen muss soweit entfernt werden, bis man den Weisheitszahn herausnehmen kann. Nach dem Eingriff wird die Wunde vernäht.

Welche Schmerzmedikamente kann ich nach zahnärztlichen Eingriffen einnehmen?

Grundsätzlich ist jede Medikamenteneinnahme mit einem – wenn auch minimalen – Risiko verbunden. Die Wirkstoffe Ibuprofen, Paracetamol und Acetylsalicylsäure schaffen vorübergehend Linderung. Speziell bei Acetylsalicylsäure ist aber Vorsicht geboten, da es die Blutgerinnungszeit nicht nur bei Blutern verlängert. Über besondere allgemeinmedizinische Einschränkungen sollte der Zahnarzt unbedingt informiert werden.

Was ist bei einer Schwellung nach der Zahnentfernung zu tun?

Die betroffene Stelle sollte gekühlt werden, am besten mit speziellen Kühlpackungen, die ins Eisfach gelegt werden. Man kann auch Eiswürfel in einen Plastikbeutel geben und diesen in einen Waschlappen stecken. Körperliche Anstrengungen und Alkohol sollten vermieden werden, ebenso Wärme. Saunabesuche sind nicht zu empfehlen.

Was ist bei einer Nachblutung nach der Zahnentfernung zu tun?

Der Mund wird kurz und sanft mit sauberem Wasser ausgespült. Danach legt man einen Mulltupfer oder ein frisch gewaschenes Stofftaschentuch so auf die Wunde, dass beim Zubeißen Druck aufgebaut wird. Nun sollte der Kopf hoch gelagert und keine Wärme zugeführt werden. Falls nach einer Stunde kein Stillstand der Blutung eintritt, sollte der Zahnarzt kontaktiert werden.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540