Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Richtig Putzen mit der Dreikopfzahnbürste

Eine Dreikopfzahnbürste ist sehr einfach in der Handhabung, deshalb ist sie besonders gut für pflegebedürftige Menschen geeignet – sowohl, wenn sie die Zähne selbst putzen, als auch, wenn eine Pflegeperson die Zahnpflege übernimmt. Ein großer Vorteil der Dreikopfzahnbürste: Dank des speziell geformten Bürstenkopfes umschließt sie beim Putzen den Zahn von oben und den beiden Seiten und reinigt so drei Zahnflächen gleichzeitig – Kau-, Außen- und Innenfläche.
 

Vorbereitung

Man braucht…

…einen Zahnputzbecher mit warmem Wasser

Vor der Zahnreinigung wird der Mund gründlich mit warmem Wasser ausgespült, um zunächst grobe Nahrungsmittelreste zu lösen. So werden sie beim Putzen auf den Zähnen nicht weiterverteilt.

…eine Zahnpasta mit Fluorid

Fluorid stärkt den Zahnschmelz und macht die Zähne so widerstandsfähiger gegen Karies. Verwenden Sie zum Zähneputzen eine erbsengroße Menge Zahnpasta mit 1000 bis 1500 ppm (Milligramm pro Kilogramm) Fluoridgehalt.

…eine Dreikopfzahnbürste

Die Dreikopfzahnbürste hat einen dreigeteilten Bürstenkopf, der auch bei motorischen Einschränkungen eine gründliche Zahnreinigung ermöglicht. Die Bürste sollte alle sechs bis zwölf Wochen ausgetauscht werden. Auch wenn die Borsten ausgefranst sind, ist ein Wechsel notwendig.
 

Putzen mit der Dreikopfzahnbürste – so geht’s:
 

Schritt 1

Zahnbürste sanft aufsetzen


Den Mund öffnen.


Die Dreikopfzahnbürste mit sanftem Druck auf den hintersten Zahn aufsetzen.



 

Schritt 2

Hin und her bürsten


Mit kleinen Vor- und Rückwärtsbewegungen Zahn für Zahn putzen – bis nach vorne zu den Schneidezähnen.


Anschließend auch die anderen drei Quadranten mit dieser Putztechnik reinigen.


 

Tipp bei langen Zahnhälsen

Sind die Zahnhälse besonders lang (sechs bis acht Millimeter), können Sie beim Putzen die Bürste abwechselnd leicht nach innen und außen kippen. Auf diese Weise erreichen Sie die kompletten Zahnflächen.
 

Am Schluss

Zahnpasta ausspucken

Die Zahnpasta sollte nur ausgespuckt und nicht mit Wasser ausgespült werden, da sonst die Wirkung des Fluorids verloren geht. Spülen Sie die Zahnbürste nach dem Putzen sauber ab und stellen Sie sie mit dem Bürstenkopf nach oben zum Trocknen in den Zahnputzbecher.

Reinigen Sie die Zähne mit der Dreikopfzahnbürste zweimal täglich.
 

Putzen mit der Dreikopfzahnbürste zum Ausdrucken

Lernkarte im Postkartenformat.

Lernkarte hier herunterladen (PDF | 340 KB)

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540