Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Tipps gegen Mundgeruch

  1. Wenn Sie Mundgeruch haben, fragen Sie bei Ihrem Zahnarzt nach Sprechstunden für Mundgeruch. In 90 Prozent der Fälle liegt die Ursache im Bereich der Mundhöhle.

  2. Mundgeruch merkt man oft selbst nicht. Fragen Sie andere, ob sie Mundgeruch bei Ihnen feststellen.

  3. Beim Zahnarzt gibt es spezielle Testverfahren zur Messung von Mundgeruch.

  4. Prüfen Sie, ob Ihre Zunge stark belegt ist. Denn Bakterien zersetzen Essensrückstände und bilden einen Belag auf dem Zungenrücken. Dieser Belag kann den Mundgeruch auslösen.

  5. Um Mundgeruch erfolgreich behandeln zu können, muss der Zahnarzt mögliche Ursachen abklären:

    • trockener Mund durch zu wenig Speichelfluss

    • zu wenig Trinken

    • Schnarchen

    • Wechseljahre

    • Fleischkonsum

    • Nebenwirkung von Tabletten

  6. Wenn Sie Mundgeruch haben, vermeiden Sie diese Faktoren:

    • Stress

    • Fasten

    • einseitige Ernährung

    • Rauchen

    • Alkohol

    • zu wenig trinken

  7. Mundgeruch kann auch durch Zahndefekte wie Karies oder eine undichte Füllung entstehen.

  8. Liegt die Ursache für Mundgeruch im Bereich des Zahnfleischs, sind regelmäßig professionelle Zahnreinigungen erforderlich. Bei Zahnbettentzündungen muss eine Zahnbettbehandlung durchgeführt werden.

  9. Reinigen Sie nach dem Zähneputzen die Zunge zwei- bis dreimal täglich mit speziellen Zungenreinigern.  

  10. Vereinbaren Sie regelmäßig beim Zahnarzt Kontrolltermine und lassen Sie feststellen, ob Sie noch Mundgeruch haben.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540