Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Muss bei Karies immer gebohrt werden?

Nein, solange der Mineralienverlust die Zahnoberfläche noch nicht zerstört hat, lassen sich Mineralien wieder zurückführen. Dies gelingt jedoch nur, wenn das Kariesrisiko deutlich gesenkt wird und Gele oder Lacke verwendet werden, die Mineralien zurückführen. Die optimale Unterstützung hierbei bietet das Prophylaxe-Team der Zahnarztpraxis.

Kreideflecken: eine Vorstufe von Karies

Wenn Säuren beginnen, den Zahnschmelz aufzulösen und Karies den Zahn langsam angreift, zeigen sich weiße Flecken oder Streifen am Zahn. Bohren ist in der Regel nicht nötig. Das Prophylaxe-Team trägt Fluorid auf den Zahn auf, um den Zahnschmelz zu härten. Ist die Karies bereits bis in das Innere des Zahns eingedrungen, muss der Zahnarzt eine Füllung setzen.

Kreideflecken

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540