Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Hilfsmittel für die Mundpflege im Alter

Ältere Menschen und vor allem Pflegebedürftige sind besonders anfällig für Zahnerkrankungen. Umso wichtiger ist eine gründliche Mundhygiene. Das Problem: Im Alter fällt diese zunehmend schwerer, da zum Beispiel die feinmotorischen Fähigkeiten nachlassen. Bestimmte Hilfsmittel können Senioren – und ihren pflegenden Angehörigen – die Mundpflege erleichtern:
 

Dreikopfzahnbürste

Dreikopfzahnbürse

Die Dreikopfzahnbürste ist einfach in der Handhabung und deshalb für Menschen mit motorischen Einschränkungen sowie für Pflegende, die die Zahnpflege bei Pflegebedürftigen übernehmen, besonders gut geeignet. Dank des speziell geformten Bürstenkopfes der Dreikopfzahnbürste lassen sich drei Zahnseiten gleichzeitig reinigen: Kau-, Außen- und Innenfläche.

Hier lesen Sie, wie Sie Ihre Zähne mit der Dreikopfzahnbürste richtig putzen
 

Griffverstärkung

Handzahnbürste mit Griffverstärkung

Eine Griffverstärkung aus Kunststoff oder Moosgummi kann einfach auf eine normale Handzahnbürste aufgesteckt werden. Dadurch lässt sich die Zahnbürste besser greifen – das erleichtert das Putzen.
 

Prothesenbürste

Prothesenbürste

Wer eine Zahnprothese trägt, sollte diese jeden Abend mithilfe einer speziellen Prothesenbürste reinigen – jedoch nicht mit Zahnpaste, da die enthaltenen Schleifmittel den Kunststoff aufrauen. Besser geeignet ist Flüssigseife oder einfach lauwarmes Wasser. Achtung: Prothesenbürsten sind nicht für die Reinigung der echten Zähne gedacht.
 

Elektrische Zahnbürste

Im Alter ist der Umstieg von der Handzahnbürste auf eine elektrische Zahnbürste ratsam. Denn sie hat einen dickeren Griff und übernimmt die Putzbewegungen. Die Bürste muss nur noch langsam und mit wenig Druck systematisch über die Zähne geführt werden.

Hier erfahren Sie mehr über die richtige Anwendung der elektrischen Zahnbürste
 

Interdentalbürsten

Interdentalbürstchen

Im Alter sammeln sich vermehrt Speisereste und Zahnbeläge in den Zahnzwischenräumen, da sich Kieferknochen und Zahnfleisch mit der Zeit zurückziehen. Deshalb spielt die Zahnzwischenraumreinigung bei der Mundhygiene eine wichtige Rolle. Für ältere Menschen und Pflegende sind Zahnzwischenraumbüsten einfacher in der Handhabung als Zahnseide. Einmal täglich sollte die Bürste – dort, wo es möglich ist – waagerecht in die Zahnzwischenräume eingeführt werden. Interdentalbürsten sind in verschiedenen Durchmessern und Größen erhältlich – je nach anatomischen Gegebenheiten.

Hier lesen Sie, wie Sie Zahnzwischenräume richtig reinigen
 

Zungenreiniger

Zungenschaber

Auf der Zunge befinden sich die meisten Bakterien im Mund – und diese können zum Beispiel Mundgeruch verursachen. Gerade ältere Menschen leiden besonders häufig unter Mundgeruch. Mithilfe eines Zungenreinigers lassen sich Beläge auf der Zunge einfach entfernen.

Hier lesen Sie, wie Sie Ihre Zunge richtig reinigen
 

Mundstütze

Mundstütze

Manche Menschen können oder wollen den Mund nicht mehr öffnen – zum Beispiel, weil sie an Demenz leiden. Dann ist eine sogenannte Mundstütze aus Schaumstoff hilfreich, die zwischen die Zähne gebracht wird, damit Pflegekräfte oder pflegende Angehörige die Mundhygiene durchführen können.

Stand: 29.01.2019

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540