Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

Kosten eines Implantats

Woraus sich die Kosten ergeben

Die Kosten für die Behandlung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise: Wie viele Implantate werden eingesetzt? Ist ein Knochenaufbau erforderlich? Welche Art der gewählten prothetischen Versorgung wird gewählt? Es gibt eine breite Palette an Lösungsmöglichkeiten, wie ein zahnloser Kiefer versorgt werden kann.

Heil- und Kostenplan

Der Zahnarzt weiß, welche Behandlung optimal ist. Ein Gespräch zwischen Zahnarzt und Patient lohnt sich! Zu Beginn der Behandlung wird ein Heil- und Kostenplan erstellt. Anhand dieses Plans kann der Patient das zahnärztliche Honorar für den chirurgischen Eingriff und den Zahnersatz sowie die Materialkosten und die Laborkosten nachvollziehen. Es empfiehlt sich, der Krankenkasse den Heil- und Kostenplan vorzulegen und zu klären, welche Kosten für den Patienten entstehen.

Bei Bedarf eine zweite Meinung einholen

Tipp: Wer vor einer Zahnersatzbehandlung eine zweite Meinung hören möchte, kann sich an die Kassenzahnärztliche Vereinigung im jeweiligen Bundesland wenden. In Bayern ist dies die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns. Erfahrene Zahnärzte, die auch als Gutachter tätig sind, überprüfen den Heil- und Kostenplan des behandelnden Zahnarztes. Weitere Informationen dazu unter www.zahnarzt-zweitmeinung.de.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540