Die BLZK informiert - Ihr Zahnarzt berät

03/04/2015 | Aktuelles

PZR – drei Buchstaben für die Mundgesundheit

Das bringt die Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist Teil der Vorsorge beim Zahnarzt, mit der Zähne und Zahnfleisch gesund erhalten werden. 2012 wurde die PZR in die amtliche Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) als eine medizinisch notwendige Leistung aufgenommen. Dies zeigt, dass es sich bei der PZR nicht um eine überflüssige Zusatzleistung handelt. Da sie als präventive Maßnahme gilt, ist sie nicht Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenversicherung. Immer mehr Krankenkassen unterstützen ihre Patienten jedoch bei der Inanspruchnahme und den Kosten.

Was wird bei einer PZR gemacht?

Vor einer PZR untersucht der Zahnarzt die Mundhöhle auf Beläge und Blutungen. Nach der Reinigung gibt das Praxisteam Tipps zur Pflege von Zähnen und Zahnfleisch zu Hause. Studien (z.B. Axelsson und Lindhe) zeigen, dass eine PZR auch dann sinnvoll ist, wenn die Zähne zu Hause regelmäßig und gründlich mit Zahnbürste und Zahnseide gepflegt werden. Die professionelle Reinigung mit speziellen Instrumenten erreicht auch Stellen im Mund, an die Zahnbürste und Zahnseide nicht hinkommen. Eine PZR ist eine gründliche Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch sowie eine Politur und Fluoridierung der Zähne. Zudem gibt das Praxisteam individuelle Tipps zu einer (zahn-)gesunden Ernährung.

Vorteile und Nutzen einer PZR

  • Die Professionelle Zahnreinigung kann Karies (Zahnfäule) und Parodontitis (Erkrankung des Zahnbetts) vorbeugen. Sowohl Karies als auch Parodontitis entstehen durch Bakterien in der Mundhöhle. Die PZR entfernt Bakterien gründlich und schützt Zähne und Zahnfleisch vor einer Neuansiedelung. Wie häufig die Mundhöhle professionell gereinigt werden sollte, legt der Zahnarzt individuell fest.
  • Eine Professionelle Zahnreinigung kann auch Allgemeinerkrankungen vorbeugen. Weniger Bakterien in der Mundhöhle bedeuten weniger Bakterien im Körper. Das Risiko – zum Beispiel für Herz-Kreislauf-Erkrankungen – sinkt. Bei chronischen Erkrankungen – zum Beispiel Diabetes – ist eine gute Mundhygiene unabdingbar.
  • Schließlich macht eine Professionelle Zahnreinigung die Zähne außerdem weißer. Sie entfernt gräulich-bräunliche Verfärbungen, die zum Beispiel durch Kaffee, Tee oder Rauchen entstehen.
  • Auch Mundgeruch kann mit einer PZR bekämpft werden.

Zuschüsse von gesetzlichen Krankenkassen möglich

Die Professionelle Zahnreinigung ist rundherum eine gute Sache. Von einigen gesetzlichen Krankenversicherungen wird sogar ein Zuschuss zur Privatleistung „Professionelle Zahnreinigung“ gewährt.

VOILA_REP_ID=C1257FBC:002D4540